Ausgewählter Beitrag

Ich behalte es


Ein Umzug ist ja mit einigen Behördengängen verbunden, die meist auch mit Wartezeiten einhergehen. Wie z.B. in der Zulassungsstelle...


Heute also Tag X für das Ummelden meines Autos. 
Die Zulassungsstelle ist gerade mal 7 Minuten Fahrtzeit von mir weg. Ich merke deutlich den Unterschied zwischen meinem kleinen beschaulichen Schongau und dieser 70 000-Einwohner-Stadt mit Sitz der Regierung von Niederbayern. Auf den Strassen ist einfach viel mehr los und man ist nicht mal eben in 10 Minuten komplett von Ortseingang zu Ortsausgang gefahren. Hier ist Timing gefragt, das funktioniert, wenn man sich für morgens 10 Uhr entscheidet, denn dann geht es doch recht flüssig von A nach B. 

Nachdem ich mein Ziel erreicht hatte und mich im Gebäude orientiert habe, gab es vom Automaten eine Nummer für mich, einen Warteraum und die dazugehörigen Wartenden. Heute hatte ich Fortuna auf meiner Seite. Ich sass kaum, schon konnte ich zum zugewiesenen Schalter gehen. Die kurze Wartezeit ist wohl so zu erklären, dass es die Zuteilung STADT und LAND gibt. Für mich, als "Städterin" gab es nur "einen vor mir" .. wie schön. ;-)
 
Birgit L. sei Dank, behalte ich mein Schongauer Kennzeichen. Sie hat mich daran erinnert, dass seit 2015 Kennzeichen auch landkreisübergreifend mitgenommen werden können. Vorab hab ich bei der Zulassungsstelle angerufen um nachzufragen, was ich denn mitbringen muss. Viel war und ist es nicht: die eVB-Nr., die man von der Versicherung erhält, Fahrzeugschein, Ausweis, ggf. Fahrzeugbrief. Ich hab noch überlegt, ob man denn meine Nummernschilder benötigt. Für ein neues Papperl oder so? Aber nein. Nichts. Mein Kennzeichen bleibt wie es ist. Alles andere wurde am Schalter eingetragen und verewigt.

Knapp 20 Euro waren zu bezahlen und schon konnte ich wieder gehen. Zeitaufwand betrug gerade mal 10 Minuten. Das ging richtig flott. 

Eine tolle Sache, denn so kann ich doch weiterhin heimatverbunden fahren und schliesslich gab es für das 2013 erhaltene Wunsch-Kennzeichen sogar einen Zeitungsartikel ;-)


Beatrice 21.02.2019, 13.32

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Sabienes

Ich hatte mal ein PAN-Kennzeichen und war sowas von froh, als ich es wieder habe eintauschen können ;-) Aber der Vorteil eines fremden Kennzeichens ist ja, dass man als "Ortsfremder" eine gewisse Welpenschonung erfährt ...
LG
Sabienes

vom 21.02.2019, 21.25

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Rezepte und E-Cards