Ausgewählter Beitrag

Ganz still und leise

...möchte ich von Freude erzählen ..

Ganz still und leise und in aller Vorsicht...
Ich hab heute morgen bei der Tierärztin angerufen und ihr gesagt, dass Whiskey noch bleiben möchte...

Als ich heute morgen die Balkontüre öffnete, kam Whiskey anspaziert und ging hinaus -in dem Moment liefen mir sofort die Tränen herunter, weil ich dachte, er will sich noch einmal alles anschauen und sich verabschieden - ich war so traurig - ...  er kehrte um und ging ins Bad, steuerte direkt auf seine Toilette zu und ging hinein... ich konnte es kaum fassen. Er legte sich danach im Bad in eine Ecke und ich streichelte ihn - ein kleines, kaum hörbares Schnurren.

Zeichen ...  er hat es sich heute Nacht anders überlegt.. und ich möchte mich ganz still und vorsichtig freuen. Ich hab schon ein bisschen Angst, dass ich diese Zeichen falsch deute - die Tierärztin meinte noch am Tag zuvor - es müsste über Nacht ein Wunder passieren und ich glaube, dass es deutlicher nicht geht - das ist wie ein kleines Wunder, wenn man das Katerchen gestern gesehen hat... 

Inzwischen ist der Gang zur Toilette auch keine Ausnahmeerscheinung mehr (die Prognose der Tierärztin war, dass er es evtl. nicht mehr könnte, wenn er gesund werden würde)- er will auch Ruhe und zieht sich zurück, aber er schafft weitere Strecken und er frisst den Thunfisch, den ich ihm hinstelle. Die nächsten Tage werden ganz im Zeichen von Verwöhnerlis für einen Katzenmagen stehen, damit er auch wieder Kraft bekommt... und das ist kein Wunder.

Ich freu mich - ganz vorsichtig - ganz leise und still... aber ich möchte gerne, dass jeder, der mit mir geweint und sich Sorgen gemacht hat, weiß, was hier bei uns passiert ist.

Fühlt euch alle umarmt und DANKE - ganz, ganz viel davon!

Beatrice 15.04.2004, 16.56

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Ramona

Wie meinen ganzen Vorschreibern stehen auch mir wieder die Trämen in den Augen. Ich drück auch ganz doll die Daumen - vorallem dem Katerchen!!! Viele vorsichtige Knuddler.... von Ramona

vom 16.04.2004, 12.25
13. von astrid

jetzt sitz ich hier ich dummkopfun dmir laufen die tränen runter - ich freu mich ganz still und vorsichtig mit dir mit und stubse das katerchen mal von mir und streichel ihn lieb!

siehst du? katerchen ist seeehr klug ;o)

lass dich drücken!!

vom 16.04.2004, 10.11
12. von Mami

Mein liebes Trixilein, als ich Deinen Komentar gelsesen habe, war ich sehr besorgt. Da ich nun mal auch eine Katzen Mutter bin und das mit Leib und Seele. Liegt mir sehr viel an Whiskys Wohlbefinden. Noch dazu, da ich ihn ja auch kenne. Ich hoffe,dass Dein Vorsichitges Freuen Ein Bestaendiges wird. zumindest noch fuer ein paar "Goldene Jahre" die er sich doch verdient hat.
Das wuenscht Dir von ganzenHerzen Deine Mami

vom 16.04.2004, 03.00
11. von Tom

Hallo Bea,
ganz still und leise wische ich jetzt eine Freudenträne aus meinen Augen und hoffe wieder, dass Wiskey gesund wird.
LG. Tom

vom 16.04.2004, 00.08
10. von Ingrid

Hallo liebe Bea,
was für eine gute Nachricht, ich hab richtig aufgeatmet und freu mich mit dir. Ich hoffe, dass es weiter bergauf geht und euch beiden noch eine schöne Zeit bevorsteht. Alles Liebe!

vom 15.04.2004, 22.05
9. von Marlies

Hallo Bea, über Engelbert bin ich auf Deine HP gestoßen. Ich kann Dir nachfühlen. Mein Kater Amadeus ist seit seinem 2. Lebensjahr nierenkrank. er bekommt Diätfutter. Inzwischen ist er 11 Jahre und zeitweise geht es ihm auch nicht gut. Dann hockt er so wie Dein Whiskey, ich freue mich immer wieder, wenn er wieder entspannt seitlich oder wie auch immer, liegt und sich putzt. Dann weiß ich das es ihm wieder besser geht. Für Wihsky hoffe ich, dass er es wieder schafft und sonst erlöse ihn. Als Außenstehender kann man gut reden (schreiben), aber ich habe meinen ersten Kater und meinen ersten Hund auch erlösen müssen und bitterlich geweint. Mein jetziger Hund ist 14 Jahre und ich hoffe nur das er nicht leiden muss, sondern einfach einschläft. Ich denke an Dich
LG Marlies

vom 15.04.2004, 21.56
8. von Aby

Whiskey, ich wünsche Dir eine schnelle Genesung und all die Kraft, die es dazu braucht.
Du bist in meinen Gebeten...

lg Aby

vom 15.04.2004, 21.10
7. von Arabella

Ich weine Freudentränen und kann nur hoffen, dass es dem Katerchen richtig wieder gutgeht...
Ich knuddele euch beide (ganz vorsichtig!)


vom 15.04.2004, 20.44
6. von sumu

liebe bea,
wow, ich freu mich mit dir. ich hoffe, dein kater schafft es!

vom 15.04.2004, 19.28
5. von Sylvia

Liebe Bea,
ganz still und leise freue ich mich mit dir und drücke dich *knuddel*
Liebe Grüße
Sylvia

vom 15.04.2004, 18.55
4. von Andrea

Bin wohl schon hundertmal heute ganz leise und vorsichtig hier rein gekommen, um nachzuschauen ... voller Angst und Sorge, bereit, ein ganz klein wenig Trost zu spenden ... wenn ich alles erwartet habe - das nicht :-)

Ich kann es kaum glauben - es ist wie ein Wunder ... ein Wunder, das hoffentlich wahr ist ... ich hoffe es so so sehr. Es muss einfach so sein, liebe Bea, es muss.

Nichts hoffe ich im Moment mehr, als dass du die Zeichen richtig deutest.

Ich freu mich mit dir - ganz leise und vorsichtig - und doch mit diesem plötzlich ganz wild schlagendem Herzen ...

ich umarme dich,
deine Andrea :-)

vom 15.04.2004, 17.33
3. von Martina

Beim Lesen Deiner Zeilen habe ich Gänsehaut bekommen.
Sei gewiss,wir hoffen alle weiter mit Euch

vom 15.04.2004, 17.07
2. von Bine

*ganz leise mitfreu*

Bine

vom 15.04.2004, 17.03
1. von Ela

Liebste Bea,
ganz leise freue ich mich mit Dir. Eine gute Nachricht :0)

Liebe Grüße,
Ela

vom 15.04.2004, 17.02

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Rezepte und E-Cards