Ausgewählter Beitrag

Frisch von der Palme

Meine letzte, frisch aufgeschlagene, Kokosnuss liegt schon eine Weile zurück. Mein Vater hat früher ab und an mal eine Kokosnuss nach Hause gebracht und wir hatten immer mächtigen Spaß bis das Ding überhaupt erst einmal offen war.

Nun hab ich über coconow.de 3 frische, junge Kokosnüsse bekommen um auf den Geschmack zu kommen ;-). Junge Kokosnüsse waren mir bis jetzt fremd, deswegen (falls es dir auch so geht) ein paar Infos dazu:

Junge Kokosnüsse werden gut 6 Monate vor der Reife von der Palme geerntet. Sie sind dann noch grün und nicht braun und holzig wie man sie Supermarkt liegen sieht. In den braunen, holzigen Nüssen ist nicht mehr ganz so viel Kokoswasser vorhanden, dafür hat man eben eine leckere Schicht Kokosnuss an der Innenwand der Schale. In den jungen Nüssen befinden sich dagegen bis zu 450 ml Kokoswasser mit all seinen gesunden Eigenschaften. Das Fruchtfleisch ist nicht hart und knackig wie in der braunen Nuss, sondern eher geleeartig, weich und nur einige Milimeter dick. Auf Jamaika werden die Trinkkokosnüsse "Jelly Coconuts" genannt.

Ja, und da waren sie also nun die drei hübschen weißen Nüsse... was nun tun damit?
Erst einmal KÜHL STELLEN .. also ab in den Kühlschrank. Die Trinkkokosnüsse können wunderbar als Durstlöscher z.B. nach dem Sport verwendet werden. Aber das soll es noch nicht gewesen sein: Ich hab auf der Webseite neben verschiedenen Rezepten für Drinks auch ein leckeres Kokos-Eisrezept gefunden.

Nun aber mal ans Öffnen der Nuss und dazu haben wir einen Gummihammer und einen Schraubenzieher verwendet :-)



Wie man sieht, befinden sich links und rechts neben der Spitze bereits zwei Löcher. Die Löcher haben wir dann etwas geweitet und das Kokoswasser abgegossen.
Mit einem großen Messer wird die Nuss zum Schluss gespalten um an das "Fruchtfleisch" zu kommen...





Kokoseis war nicht das Thema für diese Nuss - wir wollten Hähnchen damit bereichern und kreierten ein leckeres Rezept, das am Ende so auf dem Teller aussah:



Das Kokosfleisch haben wir ganz fein gehackt, einen Apfel und eine rote Paprika klein geschnitten, dazu noch eine Zwiebel, etwas Knoblauch und eine Packung stückige Tomaten. Alle Zutaten haben wir zu den scharf, angebratenen, gewürzten Brustfiltes gegeben und dann mit dem Kokoswasser aufgegossen. Das Ganze eine kleine Weile köcheln lassen. Gewürzt haben wir mit: Zimt, Curry, Ingwer und Magic Spice.

Beatrice 29.09.2012, 21.08

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Inge aus den Alltagsgeschichten

Da bekomme ich auch jetzt Appetit drauf auf so eine Kokosnuss.
:nacht: :blume: :blume: :blume:

vom 31.10.2012, 20.40

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Rezepte und E-Cards