Ausgewählter Beitrag

Flair

Als Herzensmänne und ich uns vor bald 2,5 Jahren entschieden haben zwei Haushalte zusammenzulegen, ging es natürlich erst einmal darum eine Wohnung zu finden. Wir haben uns auf den Weg gemacht und gesucht. Ich hatte/habe meine Wohlfühl-Vorstellungen einer Wohnung und wir stellten fest, dass mein Herzallerliebster doch bescheidener in seinen Ansprüchen ist als ich. Ein Badezimmer ohne Fenster kommt für mich nicht in Frage und eine Badewanne mit getrennter Dusche ist ebenfalls wünschenswert. Ein Balkon ist ein fast schon Muss und dann wäre da noch ein Extrazimmer für dit und dat. Platz zu haben finde ich sehr wichtig.  Ich bin mit viel Wohnraum aufgewachsen und finde das einfach nur wunderbar. Bei unserer Wohnungssuche hatten wir die Vorgabe von 4 Zimmern, ein Tageslichtbad und minimum einen Balkon. Viele Wohnungen mussten wir gar nicht anschauen, bis wir uns dann entschieden haben.

Eine Besichtigung ist mir besonders in Erinnerung geblieben: In einer alte Villa wurde im 1. Stock eine ganze Etage angeboten. Für den kommenden Mieter waren Umbaumassnahmen in Planung. Das Schlafzimmer sollte in die Küche umfunktioniert werden. Die Küche lag bis dato ausserhalb der Wohnung (jawoll). Man musste zur Wohnung raus, ging 3-4 Stufen im Treppenhaus runter, mit einer leichten Drehung nach links und dann geradeaus ging es in eine herrlich roten Küche. Sie sah klasse aus. Logisch stört es, wenn die Küche nicht in der Wohnung selbst ist und man das Essen erst über das Treppenhaus tragen muss. Genau das sollte geändert und aus dem ehemaligen Schlafzimmer eine große Wohnküche werden. Die neue Küche hatte einen Zugang auf eine riesige Dach-Terrasse. Die Terrasse befand sich über einem großen Zimmer der Erdgeschosswohnung und ragte herrlich in den parkähnlichen Garten, der zur Mitbenutzung angeboten wurde. Ich sah mich damals schon mit weißem Hut und Wallekleid, mit einem Raffaello in der Hand am Geländer der Terrasse stehen. Natürlich in der Morgensonne, neben mir der gedeckte Frühstückstisch.. gut, das Raffaello zum Frühstück macht nicht wirklich Sinn, aber Träume sind gerne mal etwas unrealistisch.
So gerne ich in dieser alten Villa wohnen wollte, die Wohnung war neben einem riesigen Bad, einer tollen, geplanten Wohnküche mit recht kleinen Räumen ausgestattet. Es fehlte uns das Zimmer Nr. 4. Im neu geplanten Schlafzimmer befand sich eine Türe, die zum Treppenhaus hinführte. Sie wurde zwar nicht genutzt, aber es gab sie. Eine Mauer ist natürlich was anderes als eine Türe. Das war ein weiterer Hinderungsgrund für eine Zusage. Schade, schade, denn ich liebe Gemäuer, die Geschichte haben und Flair besitzen.

Bei der Wohnungssuche sind wir auch auf das ein oder andere Loft gestossen, die man z.B. hier suchen kann. Diese Möglichkeit des Wohnens finde ich auch sehr interessant, wobei man natürlich mit dieser Großzügigkeit des Wohnens umgehen können muss. Katzen im Bett hab ich nicht mehr so gerne und da in einem Loft die meisten Räume offen sind, musste diese Idee leider gekippt werden. 

Ja, und dann war sie plötzlich da, unsere jetzige Wohnung. Noch im Rohbau, aber schon erkennbar, wie es am Ende wohl aussehen würde. Wir haben sofort zugegriffen, denn alle unsere Ansprüche waren erfüllt - inkl. einer wunderschönen Wohngegend mit viel Grün und ein klein wenig Kleinstadtcharakter. Rahlstedt hat Geschichte und davon nicht zu wenig. Ich hatte somit Flair und Historie um mich herum, womit wir uns richtig wohl fühlen.

2009 in unserer Wohnung


Beatrice 12.01.2012, 22.04

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Inge aus HH

:-)) Hamburg kann auch an manchen Orten schön sein.
:blume: :blume: :blume: :sun:

vom 23.01.2012, 20.38
2. von Quizzy

Wow, sind das jetzt schon wieder drei Jahre, seit du unser schönes Bayern verlassen hast?
Deine Schilderung der Wohnungssuche kann ich gut nachvollziehen: wir waren während des letzten halben Jahrs auch damit beschäftigt, was Gemeinsames für uns zu finden ... und heute rollt der Umzugswagen an und holt schon mal den ersten Hausstand aus Miesbach :-)
Übriegens hat meine neue Küche eine ganz besondere Farbe: dreimal darfst du raten :D
Liebe Grüße
Renate

vom 16.01.2012, 05.49
1. von GZi

eine schöne Geschichte/Erinnerung... Ja, Platz ist wichtig, wir haben davon auch sehr viel, sowohl drinnen, als auch draußen! Ich wohnte vorübergehend ja im haus meiner Großmutter, das ist sehr alt, hat viel geschichte und auch viele eigene Erinerungen. Ebenso wie jetzt mein Elternhaus, das haben meine Eltern gebaut, als ich ca 10 Jahre war... mein Büro ist mein ehemaliges Kinderzimmer :) Hab ein schönes Wochenende, liebe Bea! :winke: :sun:

vom 13.01.2012, 09.50

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".


Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
2020
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards