Ausgewählter Beitrag

Desillusioniert

Ich bin ein "Quiddje".
So wird ein Neu-Hamburger genannt.
Tja, und wenn man nu schlussfolgert, so müsste aus einem Neu-Hamburger sicher irgendwann ein Hamburger ohne NEU werden. ABER das ist völlig falsch geschlussfolgert.

Die Hamburger sind da streng.

Der Gegensatz zu den Quiddjes (wie meiner einer) sind die echten Hamburger.
Die echten Hamburger werden nur noch zwischen "gebürtigen" und "waschechten Hamburgern" bzw. "geborenen Hamburgern" unterschieden. Der gebürtige Hamburger erklärt sich von selbst - bei einem waschechten oder geborenen Hamburger müssen die Eltern zumindest gebürtige Hamburger gewesen sein.

So, ich werde also nie, nie, nie ein Hamburger werden. Ich bin und bleibe ein Quiddjes. Aber gut, das ist zwar ne Wertung, wie hier nachzulesen ist, aber sie soll nicht beleidigend sein. ;-)

Beatrice 06.01.2010, 14.11

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Anne

Moin Moin Bea!
Quiddje ist doch ein süßer Ausdruck!
Ich werde auch nie "Kielerin" sein,(bin zugreist) obwohl gefühlsmäßig ich mich soooo sehr mit meiner Stadt verbunden fühle. Was solls. :)


:winke: Liebe Grüße
Anne

vom 08.01.2010, 10.40
7. von Gudrun

Hallo Bea,
die Hauptsache ist doch, daß Du Dich fühlst wie `ne "Hamburger Deern" (laß die anderen man einfach "sabbeln"). Ich, als Hamburgerin, wohne ich Schleswig-Holstein und fühle mich gut dabei.
Und Bea, mal ganz ehrlich, uns ist es doch egal, ob wir "Hamburger" oder "Cheeseburger" sind.
Ganz liebe Grüße
Gudrun :D

vom 07.01.2010, 13.22
6. von Joachim

Hallo Bea !
Ich adoptiere Dich / Euch !! und ich darf das als "echten" Hamburger .

Gruß
Joachim

:sun:

vom 07.01.2010, 10.16
5. von ute

inge hh ist doch ne gute adoptivmama :-)) die würde ich sofort nehmen ..

vom 06.01.2010, 17.37
Antwort von Beatrice:

jo, an Inge hab ich auch schon gedacht ;-) fraglich ist ja, ob sie mich nehmen würde...;-)
4. von ute

ach du grüne neune ...

"ich wünsche dir, die nie so ganz zu uns Hamburgern gehören wird, alles Gute für das neue Jahr"

ist denn die welt bekloppt? wieso kann ein zugezogener nie ganz zu den hamburgern gehören ?

das ist schon eine form der arroganz, die mir wirklich gegen den strich geht..

ich will auch irgendwann in meine traumstadt ziehen und ich glaube nicht, dass mich weniger herzblut mit meiner dann neuen heimat verbindet als einen dort geborenen. in einer stadt geboren werden, da kann keiner für, aber sich eine stadt zu wählen, weil man sie liebt und dann dort hinzuziehn, dass nenne ich mal wirkliches herzblut..

lg ute

vom 06.01.2010, 16.50
Antwort von Beatrice:

Ja, ja, liebe Ute so ist das ;-) Ich werde also Zeit meines Lebens eine Quiddje sein und dabei hab ich mich so gefreut "Hamburgerin" zu werden. Pfff... ;-) ich bin ja so ganz deiner Meinung... mit meiner Geburtsstadt (Füssen) verbindet mich nur mein 1. Lebensjahr und meine Oma... mit den Orten, in denen ich aufgewachsen bin, verbindet mich auch nicht wirklich mehr als eben Erinnerungen. Schongau hatte etwas mit Sicherheit zu tun - alles war sehr überschaubar. Jeder kennt jeden. Eine schöne Zeit meines Lebens.
Mein Umzug nach HH ist da so anders. Hierher zu kommen - verbunden mit viel Herzblut - zu meinem Herzensmenschen,  in meine Lieblingsstadt - jep, das war eine grosse Entscheidung. Zwei Quiddjes in der schönsten Stadt Deutschlands... vielleicht werden die Regeln ja irgendwann mal gelockert ;-) und wir dürfen uns doch noch Hamburger nennen. ... hmm.. vielleicht werden wir ja auch adopiert, von echten Hamburgern. ;-) 
3. von Fred

Hallo Beatrice, oder darf ich dich "Bea" nennen? Als Waschechter Hamburger will ich dir nicht noch mehr Kummer machen, also frage ich lieber. Doch ja, ein büschen stolz bin ich schon, in HH geboren zu sein. Das nimmt mir keiner, was mir jemand nehmen kann, sind die knitterigen Hosen, die gebe ich gerne ab. Ach ja, vielen Dank für deinen Besuch bei mir im Blog. Ich würde mir gerne eine Putzfee anlachen, doch der Stundenlohn wäre z.Zt. sehr gering. Ich wünsche dir, die nie so ganz zu uns Hamburgern gehören wird alles Gute für das neue Jahr. Viele Grüße, Fred. :winke:

vom 06.01.2010, 15.40
Antwort von Beatrice:

Hallo Fred,
ja du darfst BEA sagen :-)
so, so du bist also ein waschechter Hamburger - heißt, ich könnte dich um eine Adoption bitten bzw. könntest du ein gutes Wort für mich an höchster Stelle einlegen und vielleicht darf ich doch mal vom Status QUIDDJE aufsteigen un ne Hamburger werden?! Das wäre super!
Aber sach ma - es gibt doch auch die Möglichkeit des Tauschhandels.. du findest eine Putzfee für dich und bietest anstelle von Geld eine dir symphatische Leistung an.. jeder nach seinen Möglichkeiten oder? :-)
Dir auch noch ein gutes neues Jahr! Bea

2. von Bami

hallo Bea..
die Einzahl heisst Quiddje :blabla:

vom 06.01.2010, 15.19
Antwort von Beatrice:

danke :-) 
1. von Quizzy

Das beruhigt mich, dass die Hamburger genauso eigen sind mit ihrem "waschecht" wie die Münchner. Na ja, dann zeig ich halt weiterhin als "Chiemgauer Zuagroste" den Touris "mein" München ... ;-)
Zeigst du mir auch was?
Hier klicken
Im Neu-Hamburger Haushalt ist doch sicher schon Ordnung eingekehrt ... :-D
Liebe Grüße
Renate

vom 06.01.2010, 15.15

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Rezepte und E-Cards