Ausgewählter Beitrag

Zwischenbericht

Sahne = Hochgenuss - und Katerchen war mit diesem Special sehr zufrieden. Mit dem Fressen hapert es und ich versuche alle möglichen Köstlichkeiten ins Haus zu tragen, damit er Appetit bekommt. Rinderhack wurde erst einmal verschmäht, aber ich geb nicht auf. Ein paar ernste Worte gab es ausserdem, denn ich mußte ihm deutlich vor Augen halten, dass es mit dem Gesunden ohne Fressen nichts werden kann. Er soll mal seinen Wackelgang betrachten. Ich wurde ignoriert - Kater wackelte auf den Balkon. Als Obermutter war ich sofort in Sorge, denn ich möchte ja nicht, dass er sich nun auch noch verkühlt - ob ich nun zu menschlich denke, weiß ich nicht so recht. Ihm war es ein Bedürfnis frische Luft zu schnuppern.

Ich setzte mich zu ihm und wir plauderten ein bisschen: " Ist der Spätnachmitttag nicht herrlich, Katerchen?"- (meine Sorgemachgedanken wegen Verkühlen hatte ich in in der Zwischenzeit in eine Ecke gesetzt)- "Ach, und wie schön wird es werden, wenn die Sonne wieder kräftiger scheint. Kannst du dich an letzten Sommer erinnern, als sie ihre warmen Strahlen auf dein Fell geschickt hat? Warm... streichelnd und von dir kam gaaanz viel Schnurrrrrr, ich kann mich gut daran erinnern, wie angenehm es für dich war. Erinnerst du dich? Ich glaube, dieses Jahr gibt es wieder sehr schönes Wetter.. darauf freuen wir uns, gell? Ich bin mir sicher, wir werden ihn wieder sehr geniessen!"

Katerchen erhob sich und wackelte ins Bad..  ob für ihn in diesem Moment MEIN Redefluss  zu anstregend war?

Etwas später ging ich ins Bad um nach ihm zu sehen. Er lag neben der Klobürste. Ich fragte ihn:"Sag mal, Katerchen, warum gerade neben der Klobürste, es gibt doch viel gemütlichere und angenehmere Orte hier in der Wohnung?" Ein etwas jämmerliches Miauen durch den geschlossenen Mund und ein tiefes, hörbares Schnurrrr. Es war so, als ob er seine Sprache wieder gefunden hätte, denn er minzte und munzte, miaunzte und mionzte.. er gurgelte und schnurrte. Es war so eine Menge an Text, dass ich mich am Ende nicht mehr erinnern konnte, was er nun zu meiner Frage wegen der Klobürste zu sagen hatte....

Letztendlich ist es aber egal.. sooo viel Gespräch hatten wir zuletzt vor über einer Woche. Ich freute mich, dass er mir so viel zu erzählen hatte.. es war einfach nur schön!
Jetzt muß ich ihn nur noch davon überzeugen, dass er sich nicht meine Unart angewöhnen darf: Das Essen zu vergessen (und werde vorbildlich in Zukunft daran denken)

Beatrice 16.04.2004, 21.51

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Arabella

Hallo Bea und Katerchen,
grosse Freude ist bei Patufet und mir aufgekommen...seht ihr - es gibt doch noch Wunder! Patufet gibt deinem Katerchen den Rat, doch mal Erdbeerjoghurt zu schlecken, denn davon kann Patufet nicht genug bekommen...;-)
Alles Gute für Euch und einen dicken Knuddler von uns beiden!!

vom 17.04.2004, 09.53
4. von Bine

Hallo Bea,

heute ist wieder tolles "Laberkaterbalkonwetter" :-). Jeanny liebt Sheba "Geflügelhäppchen in feiner Sauce" und "irgendwas in Käsesauce". Ich deute ihr "Iaaaaaaaaaauuuuuuuuu" hier mal so, daß sie das gerne mit Katerchen teilt damit er fix wieder zu Kräften kommt.

Die Balkontüre offen lassend damit ihr die tolle Morgensonne genießen könnt

Bine

vom 17.04.2004, 08.11
3. von astrid

es ist so schön zu hören, dass es aufwärtsgeht!
ich denk ganz viel an euch beide!
sag dem katerchen von meinem oberkater: ohne ordentlich essen wird dat nix ;o) - also auf das mäulchen und runter mit den leckerchen, man muss doch ausnützen wenn frauchen freiwillig alles leckere anschleppt das aufzutreiben ist!

ich drück dich und schleich mich leise wieder raus *lichtausknips*

vom 17.04.2004, 00.21
2. von netty

vergiss dabei das andere muscheltierchen ned ;-) Ich drück euch alle drei :-)

vom 17.04.2004, 00.06
1. von netty

schöööööön Laberkater labert wieder. Ich war heute Nachmittag bei dir, aber scheinbar warst du nicht da, oder hast mich vielleicht auf dem Balkon nicht gehört? War si gegen 14:30-15:00
Egal ich freu mich für euch beide :-x

vom 16.04.2004, 21.56
Antwort von Beatrice:

Hallo, liebe Netty - er labert trotzdem noch sehr verhalten - es ist schon ein ganz anderes Labern, als du es bereits kennst - schwach ist er.. der Arme und er muß ganz kräftig zu nehmen... (nur, genau daran scheitert es im Moment noch)

Wir mußten heute nach München und zu der Zeit waren wir auf dem Heimweg.
Ganz lieben Gruß an dich, Bea

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".




Mitmachaktion
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Rezepte und E-Cards