Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tipp

GOSHI

extrem lecker, kalorienarm, fettarm - fürs Bufett geeignet - deutschlandweite Lieferung.
Auf meinem > Fitnessblog die ganze Story ...




www.goshi.de
die europäische Antwort auf Sushi
;-)

Beatrice 22.02.2011, 23.56 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ich lache so gerne - auch beim Lesen

mieses_karma.jpgFast ein bisschen peinlich ist es mir ... ja, doch... ich hab immer unheimlich gerne gelesen. Ich war bei den Büchereien vor Ort angemeldet, als Kind war ich fast jeden Sonntag in der Kirchenbücherei zu finden - kurzum - ich hab Bücher seiten- und bergeweise verschlungen.

Das ist schon eine Weile her.
Punkt ... verschämter ...

Letztens hab ich "Mieses Karma" geliehen bekommen.
Die Ursache war eine Ansage meinerseits - in trauter Brunch-Runde: "... und wenn ich wiedergeboren werde, dann als Regenwurm im Tibet... " *schwupps* hatte ich das Buch fast schon in meinen Händen. Ich konnte mich nicht dagegen wehren! ;-) Warum eine Gegenwehr? Ich hab mir schon lange kein Buch mehr gekauft, weil ich einfach nicht mehr zum Lesen komme. Es ist ja unsinnig, wenn die Bücher im Schrank stehen und ich guck nicht rein.
Nun denn, ich habs mir auf der Couch gemütlich gemacht .. und ich habe so viel gelacht. Einfach nur herrlich. Nicht unbedingt sehr realistisch, wenn man nicht gerade an Wiedergeburt glaubt... herrlich, wenn man Fantasie hat und sich ihr hin gibt.

Ich achte künftig darauf, nicht allzu viel an miesem Karma zu sammeln. ;-)
(wobei ich als Wurm mächtig viel Mieszeug gesammelt hätte - lt. Buch ...) Meinen Wunsch überdenke ich nochmal ;-)

Kurzbeschreibung:
Wiedergeburt gefällig? Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!

Mieses Karma (bei Amazon)

Ach ja, hat noch jemand einen Tipp für "viel lachen beim Lesen"?

Beatrice 21.02.2011, 16.08 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Foto-Backbuch oder Foto-Kochbuch?!?

JUHUUUUUU :-)
.... ich darf mir überlegen, was ich in einem Kochbuch unterbringen möchte :-) Lieber Backen? Oder lieber Gesundes? Oder QuerBeet - öhm - Küche? Wofür ich mich auch entscheide, ich freu mich auf das Buch :-) ein eigenes Kochbackdiätgesundesessenbuch!!

Ich hab hier im Blog vor kurzem von der Aktion von Photobox geschrieben. Gesucht wurden Rezepte für ein Foto-Backbuch von photobox. Zwei Rezepte hab ich eingeschickt und eines davon ist nun im Beispielbuch zu finden. Mein Oatmeal-Cookie-Rezept. Wie schön :-))) Genauso schön ist, dass ich sogar etwas gewonnen habe!! Ja, genau! Oben erwähntes Foto-Kochbackdiätgesundesessenbuch - je nachdem wie ich mich entscheide ;-))) Klar, dass ich euch zeige, was es geworden ist :-) Jetzt geniess ich erst mal die Freude über meinen Gewinn :-)

extern.gifIm Photobox-Blog gibt es alle Infos und einen kleinen Film zum Buch

Und wenn mein Buch toll wird, dann hab ich doch gleich schon eine Idee für Weihnachten :-)

Beatrice 23.11.2010, 13.54 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Premiere: Mein erster Fotokalender u. Gewinnspiel

Nachdem ich mir über Plätzchen backen bereits Gedanken mache, bei IKEA schon Weihnachtsbäume aufgestellt wurden, überlege ich mir nun tatsächlich schon, was ich dieses Jahr verschenken werde.

Ein Angebot seitens photobox kam mir sehr gelegen: ich durfte die Erstellung eines Fotokalenderstesten, den ich nun gerne zu Weihnachten verschenken möchte.


Ich finde es immer sehr wichtig, dass Online-Tools flott arbeiten und der User zeitlich nicht zu sehr beansprucht wird. Damit ich zeigen kann, wie gut man in photobox arbeiten kann, hab ich die Erstellung des Kalenders aufgezeichnet. Die Bilder habe ich vorher schon ausgewählt und hochgeladen.

Ich durfte mir einen Fotokalender Premium erstellen




Wenn ich mir die Länge des Videos anschaue, hab ich knapp 8 Minuten gebraucht um den Kalender bestellen zu können. Natürlich muss man noch die Zeit dazu rechnen die man für das Hochladen der Bilder benötigt. Rundum geht alles recht flott. Meine Bestellung wurde ebenso zügig ausgeführt. Zwischen Bestellung und Entgegennehmen des Kalenders lagen genau 4 Tage.



Ordentlich und knicksicher verpackt wurde mir der Kalender vom Paketdienst überreicht. Nach dem Öffnen des Kartons durfte ich feststellen, dass zusätzlich noch eine Folie den Fotokalender schützte.

Nun aber zum Kalender:
Sehr lobenswert finde ich das Schutzblatt - vorne und hinten. Die erste Seite ist eine  Klarsichtfolie - ein festes Material. Das letzte Blatt ist eine Kunststoffseite in Grau, auch sehr stabil. Die Fotoseiten selbst sind hochwertig und sehen in meinem gewählten Schwarz sehr edel aus. Die Fotos kommen darauf richtig gut zur Geltung.  Die Bildfarben entsprechen meinen Originalen. Ich bin mit dem Ergebnis rundum zufrieden.

Einen Wunsch habe ich: es wäre schön, wenn man neben schwarz und weiß als Hintergrund, auch noch andere Möglichkeiten hätte. Das ist natürlich eine Herausforderung, da auch die Schriftfarben nicht nur zu Schwarz und Weiss passen müssen, sondern auch noch zu evtl. anderen Farben und noch schöner : zu eigenen Hintergründen.



Nun aber noch zu einem kleinen Bonbon für meine Leser :-)

Ich darf 5 Fotokalender Premium (exkl. Versand!!) im Wert von 24,50 Euro verlosen.
Vielleicht braucht ihr ja auch noch das ein oder andere Geschenk oder wollt euch selbst einen Kalender für 2011 erstellen - mit eigenen, tollen Fotos?

Was musst du tun um am Gewinnspiel teilzunehmen?
Beantworte einfach folgende Frage
Klicke die richtige Antwort (unten im Kasten) an und gib auf der nächsten Seite deine Mailadresse an, damit ich dich im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann.


Wie lautet der Titel meines Fotokalenders von photobox.de?
(Tipp: Das Video anschauen ;-))


Ich wünsche dir viel Glück!
Sollten mehrere richtige Einsendungen eingehen, entscheidet das Los!

Gewinnspieldauer: 25.10.2010 bis 07.11.2010, 23:59 Uhr
Hinweis zur Datenverarbeitung: Deine Daten werden nur bis zur Gewinnerermittlung gespeichert und nach Ablauf des Gewinnspiels gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar ausbezahlt werden.

Beatrice 27.10.2010, 10.44 | PL

Mix & Match

[Trigami-Review]

Es ist wieder soweit: Ich frage mich, was ziehe ich an.

Die Tage sind inzwischen deutlich kühler und ich hab auch schon damit begonnen, die leichte Sommerbekleidung auszusortieren.  Seltsamerweise zeigt der Kleiderschrank jedes Jahr eine Art Schwund an Kleidungsstücken - das ein oder andere Teil KANN frau einfach nicht ein zweites Jahr tragen. Und da war er schon, der Wunsch für  etwas frischen Wind im Kleiderschrank ;-)
Wer, wie ich, diverse Newsletter zum Thema MODE abonniert hat, wird unterstützend zum bestehenden Wunsch, auf die Herbst/Wintermode eingestimmt. Die ersten Herbst/Winterkataloge sind bei mir ebenfalls schon angekommen. Klar, dass man nun schon so richtig Lust auf neue Klamotten bekommt.


Zur anlaufenden Herbst-Wintersaison hat das spanische Modeunternehmen MANGO die Microsite "waszieheichheuteanbymango.com" (Seite erfordert Adobe Flash Player 10.1) veröffentlicht.

Neben wöchentlichen Style-Tipps von Mode-Profis, die man per Video abrufen kann, ist das besondere Highlight "Mix&Match". Damit kann man die Frage "Was ziehe ich heute an" zumindest schon einmal online beantworten ;-) Auf jeden Fall lassen sich neue Modetrends personalisieren und sicher ist für fast jeden Geschmack etwas passendes vorhanden.




Hier kann frau nach Lust und Laune Lieblingsoutfits kreieren. Das geht übers T-Shirt, zur Bluse, oder Pullover und Cardigan - zur Hose, Kleid und Rock - bis hin zur Jacke oder Mantel oder Blazer. Auch die Accessiors werden bedacht: zu finden sind Taschen, Schuhe, Armreifen und Ketten der Marke MANGO. Die Stylings können nach Vollendung auf Facebook, Twitter und Co gepostet werden - wer mag kann auch beim Style Queen Gallery Contest teilnehmen und dort die Kreation einreichen. Die User entscheiden über die Entwürfe und es gibt auch etwas zu gewinnen.

Ich hab auch mal auf > der Facebook-Seite zu MANGO vorbeigeschaut und mein "gefällt mir" bekundet. Doch, es gibt einiges was mir mir von der Marke MANGO zusagen würde.

Wer die Wahl hat, hat die Qual :-(
Ich konnte mich einfach nicht entscheiden und habe drei schicke Outfits für mich zusammengestellt:
Ich mag gerne dunkle Jeans und würde mich gerne mal an den Hut heranwagen. Die Tasche gefällt mir richtig gut, schliesslich passt eine Menge rein. Bei längerem Betrachten der drei Outfits tendiere ich dann aber doch zu den hellen Jeansoutfits. An die Kleider und Röcke hab ich mich überhaupt nicht herangewagt. Ich denke mir zwar immer wieder: versuchs mal mit einem Kleid, aber dann verlässt mich doch recht schnell der Mut. Ich bleibe also lieber bei der guten Jeans :-)

An euch die Frage, was gefällt euch?




extern.gifWas ziehe ich heute an by Mango

Beatrice 04.10.2010, 21.49 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

iPhone-Apps für die Küche

Knorr
> Hier gibt es ein 1. Rezept aus der Knorr-App fürs iPhone und ich hab mir auch schon ein paar weitere Ideen in die Favoriten der App abgelegt. Knorr bietet Highlights, die z.b. saisonalles Gemüse behandeln, wie aktuell die Zucchini. Weiter gibt es die TOP 10-Themen, die jeweils 10 Gerichte aus den Kategorien Hackgerichte, Fisch, Gemüse uvm beinhalten.
Alle Rezeptideen stehen natürlich in Verbindung mit Knorr-Produkten. Mir soweit recht - ich mag Knorr ;-)

extern.gifiTunes-Vorschau zur App
Die App ist kostenlos



iPhiladelphia
Die Philadelphia-App startet mit einem Rezept-Joggle - d.h. schüttel dein iPhone und warte, was dir präsentiert wird. Rezepte per Zufallsgenerator sozusagen. Soweit so gut - wenn sie es auch tun würde.
Da muss unbedingt noch nachgebessert werden ;-)
Ich mag Philadelphia und es gibt sicherlich über und über gute Ideen, was man damit auf den Teller zaubern kann. Ich klicke in der App mal auf das Kochbuch - aber das ist noch (?) leer. Ah, da sollen mal meine Rezepte rein. Gut. Ich klicke auf die Suche und finde drei Kategorien "Rezepte für Sommertage", "Das Beste im Herbst", "Torten des Monats" ... hmmm.. ich geh oben auf SUCHEN .. upss...eine ganze Reihe an weiteren Auswahlmöglichkeiten: Anlass, Rezeptart, Länderküche, heute koche ich mit ... uvm.  Ich muss gestehen, mich hat der Weg zur Suche etwas irritiert, aber wat solls - ich habs nun verstanden ;-) Ich kümmere mich in naher Zukunft um die Philadelphia-Rezeptideen und melde mich mit Berichten dazu.

extern.gifiTunes-Vorschau für iPhiladelphia
Die App ist kostenlos!



HENZE
Christian Henze ist Sternekoch aus dem Allgäu.  Schon sehr früh stand er bei Eckhard Witzigmanns "Aubergine" in München am Herd. Zwei Jahre war er Privatkoch von Gunther Sachs. Noch mehr zu Christian Henze ist auf
 extern.gifseiner Webseite nachzulesen.

Die App von Christian Henze ist nicht nur ein kleines Kochbuch mit seinen besten Rezepten, sondern bietet auch gleich einen Shop an. Man kann darüber alles Mögliche für die Küche einkaufen z.b. Gewürze, Weine, Soßen, Bücher, Süsses uvm. aus dem Christian Henze Versandhandel. Unter Neues sind ausserdem Infos zu Fernsehauftritten etc. über den Koch nachzulesen. 

extern.gifiTunes-Vorschau für die App
Die App ist kostenlos



... und dann wären da noch ...

extern.gif Dr. Oetker
(iTunes-Vorschau)
App ist kostenlos

extern.gif Pfanni
(iTunes-Vorschau)
App ist kostenlos

extern.gif Lanz kocht!
(iTunes-Vorschau)
Kosten: 2,99 €

extern.gif Cookiza
(iTunes-Vorschau)
Kosten: 1,59 €


Habt ihr (Smartphone-Nutzer) Rezepte-Apps in Gebrauch? Ich habs heute zum ersten Mal ausprobiert und es ging ganz gut. Ich bin mir aber sicher, dass ein iPad hier mehr Kochbuchvernügen bietet, als ein iPhone. Aber gut - es ging trotzdem sehr gut :-)

Als ich zu Hause war, hatte ich noch den Gedanken, dass es doch prima ist, wenn man sein "Rezeptbuch" beim Einkaufen dabei hat: man kann gleich nachschauen, ob man auch wirklich alle Zutaten, die man braucht, im Wagen hat ;-) oder man guckt noch nach einem anderen Rezept und kauft auch dafür schon ein.

Hach, ich sag es ja immer wieder: ein iPhone ist nicht nur ein Handy... es ist weit weit mehr ;-)

Beatrice 21.09.2010, 22.03 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

RingtoneMaker Pro - iPhone

rtmpro.jpgNoch vor kurzem hab ich mich mächtig über einen Onlinedienst gefreut, bei dem man Klingeltöne fürs iPhone generieren konnte. Das hat genau 1x gut geklappt ;-) So oft ich bei diesem Onlinedienst nun schon vorbeigeschaut habe.. nüscht los auf der Seite.
Heute wurden in einem Newsletter - juhu - zwei Apps vorgestellt, die den selben Dienst erledigen. Ich hab mich für den extern.gif RingtoneMaker Pro  (iTunes-Vorschau) entschieden.

Die App kostet aktuell 0,79 Euro.
Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone und iPod touch. Erfordert iOS 4.0 oder neuer.
Sprache: Englisch

In die App geschaut mit Klick aufs Bild:


Die neuen Klingeltöne befinden sich also nun auf dem iPhone, können aber noch nicht als Klingelton genutzt werden. Dies geschieht auf folgendem (Um-) Weg:

iTunes öffnen  - iPhone ist angeschlossen.
-> Geräte -> iPhone -> oben APPS auswähen und ein Stück nach unten scrollen. Unterhalb von DATEIFREIGABE sollten die Apps aufgeführt sein, die ein Übertragen von Dateien erlauben.
RMakerPro anklicken und es werden die generierten Klingeltöne angezeigt. Rechts unten "sichern unter" anklicken und auf dem Desktop abspeichern.


Auf meinem Desktop befinden sich nun meine m4rs - meine neuen Klingeltöne.
-> Die Klingeltöne auswählen und auf die Mediathek von iTunes ziehen. Sollte es bis dato noch keinen Klingelton-Menüpunkt geben, wird der automatisch erstellt. iTunes erkennt selbst, dass es sich um Klingeltöne handelt.
Soooooo - nun müssen die Klingeltöne von iTunes wieder ins iPhone... trallala.... und tüdelü.... gut Ding will Weile haben ;-)
Unser iPhone ist ja immer noch angeschlossen und man wählt es wieder aus. Oben (Mitte) wird nun "Klingeltöne" ausgewählt. Man wählt entweder "Alle Klingeltöne" oder eben "Ausgewählte..." je nachdem was ins iPhone soll und klickt rechts unten auf "Synchronisieren".
Sobald das durch ist, sind unsere neuen Ringtones auf dem iPhone verfügbar.



Nun muss man nur noch in den Einstellungen -> Töne -> Klingeltöne -> Persönlich -> den Wunschton auswählen. Fertig.
Will man einem bestimmten Kontakt einen eigenen Klingelton zuordnen -> Kontakte -> Kontakt auswählen -> bearbeiten -> Klingelton -> Standard ist voreingestellt -> persönlich auswählen -> sichern. Fertig.

Der RingtonMaker Pro erlaubt auch eigene Kreationen, die über "Advanced" (beim Erstellen des Klingeltons) generiert werden können. Die Punkte "Pitch" und "Speed" erlauben ein Modifizieren des Sounds, so dass lustige Musikstücke entstehen können.

Und hier noch App Nr 2 zum selben Thema:
extern.gifRingtone Designer Pro (iTunes-Vorschau)

Beide Apps gibt es auch in einer Free-Version.

Beatrice 19.09.2010, 21.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Das Kuchenglück-Elfchen



Saftiges,
schokoladiges Stück
vom Kuchen geschnitten
freudig und genussvoll verdrückt
Kuchenglück



Was ist ein Elfchen?
Ein Elfchen ist ein kurzes Gedicht  mit einer vorgegebenen Form. Es besteht aus elf Wörtern, die in festgelegter Folge auf fünf Zeilen verteilt werden. Für jede Zeile wird eine Anforderung formuliert, die (je nach gegebenenfalls vorhandener didaktischer Vorgabe) variiert werden kann.Quelle: extern.gifWikipedia



Und die Erklärung für Kuchenglück: "endlich wieder ein Kuchen aus dem Glas und auch noch richtig lecker" :-) (übrigens in 8 verschiedenen Geschmacksrichtungen)

Mein Kuchenglück hab ich extern.gif hier entdeckt und wer Spaß an Limericks schreiben hat, kann auf der Kuchenglück-Seite am Gewinnspiel teilnehmen: 1x wöchentlich wird unter allen Einsendungen 1 Kuchenglück verlost.
extern.gifDas Know-how zum Limerick bei Wikipedia

Ob ich mein Elfchen anstelle eines Limerick einreichen kann?

Beatrice 27.08.2010, 00.26 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Slideshow-Maker

Ich find es immer wieder klasse, welche netten Tools man online finden kann z.B. den kostenlosen > Slideshow-Maker frobee.



Man lädt seine Bilder hoch; kann dann verschiedene Einstellungen für die Übergänge vornehmen und darf - wenn man zufrieden ist - das Ganze als zip-file herunterladen. Im zip enthalten: die swf und die Beispiel-HTML. 
via Apfel-Blog

Beatrice 04.08.2010, 10.02 | (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es lebe die Erfindung

Vor - was weiß ich wie vielen (gefühlten) - Jahrhunderten dachte sich ein findiges Erfinderlein, er könnte doch den Essens-Lieferdienst erfinden. Anrufen, bestellen, liefern. Fertig!
Das Pro für seine Erfindung war recht vielfältig:
Die Zielgruppe
  • kann aufs Kochen verzichten
  • muss nicht ausser Haus um an Essbares zu kommen
  • spart sich teuere Restaurantkosten
  • kann gemütlich zu Hause feines Essen geniessen
  • und es gibt keinen Abwasch
  • sicher sind noch eine Menge weitere Gründe vorhanden..
... die für die Lieferdienst-Erfindung sprach. Das schlaue Erfinderlein hatte recht. Das Geschäfte boomte. Nebenher gab es natürlich Trittbrettfahrer, die diese Idee aufnahmen und so schossen immer mehr Lieferdienste aus dem Boden - fast wie Pilze. Das war aber auch nötig, denn die Zielgruppe war an Grösse nicht zu verachten. Auf der anderen Seite freute sich Mensch über Abwechselung.

Nun holte ich gestern einen Flyer aus dem Briefkasten und entdeckte oben rechts - juhuu - eine neue Erfindung. Ich liebe Erfindungen, die das Leben angenehmer gestalten. Nun soll also noch einmal alles leichter werden. Die iPhone-App wurde für den Lieferdienst entdeckt. Ich musste das Ganze natürlich gestern sofort testen und hab mir die App auf meinem iPhone installiert - es war um die Mittagszeit - also gleich mal "Mittagstisch" ordern. Ich muss sagen: überzeugend! Es hat wunderbar geklappt. Menü gewählt, Bestellung abgeschickt, 30 Minuten später stand das Mittagessen vor der Türe wurde mir das Mittagessen an der Türe überreicht. Toll! Ich brauche keine Nummern mehr suchen, brauche nicht mehr im Internet nach der URL googlen... nix, ich hab den direkten Draht auf meinem iPhone. Gute Erfindung, feine Erfindung! :-)

Beatrice 29.05.2010, 10.43 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 fuehre ich dieses Blog, das prall gefuellt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".

Ich freue mich auf deine Buchung eines Happy Painting! Malkurses!

Postkarten-Aktion
"Hello Spring"


Mitmachaktion
Neues vom Zeichenblog
2022
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Rezepte und E-Cards