Beas Gedankensprudler

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Me and my Pi-Ci

Ich werde heimisch ...

... seit Tagen habe ich Windows nicht gebraucht. Kaum zu glauben.
Das macht das Arbeiten auf meinem Äppelschjen natürlich gleich wieder ein Stück komfortabler. Ja, warum komfortabler - weil o nämlich, ich mein Äpfelchen nicht mit dieser nebenher laufenden virtuellen Maschine (auf der Windows liegt) belasten muss. Das ist zwar ewig praktisch, aber auch anstrengend ( für das Äpfelchen) - das fühle ich so ;-)
So nach und nach findet jedes notwendige Windowsprogramm einen guten Ersatz in Mac. Ich bin auch wirklich froh um meinen Schätzens, der beständig nach Ersatz guckt, so dass wir uns immer heimischer fühlen können.

Nickname 26.01.2009, 23.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Mein superdolles Weihnachtsschenki



... und nun freu ich mich aufs Ausprobieren :-)

Nickname 28.12.2008, 13.07 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aufregen nützt nix

... sachte ich mir heute morgen, nachdem die MiniDisc im CD-Laufwerk meines MacBooks verschwunden war, NICHTS passierte und mir plötzlich klar wurde, dass eine MiniDisc NICHTS in einem MacBook verloren hat.

Ach ja... die MiniDisc fand (dank Blumendraht) zurück ans Tageslicht
Ach ja, ach ja ... ich bin kein Einzelfall - diesbezüglich!


Nickname 21.12.2008, 12.20 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Diese Wunder der Technik

ich habe mal geknipselt...

Mein fleissiges Lieschen ist das kleine geöffnete Dingelein - Lieschen ist schon bisschen ver-rückt, denn in ihr schlagen zwei Herzen.

Auf dem großen Bildschirm öffnet sie mir Herz Nr. 2 - dieses Herz schlägt für Kreativität und ihre Leidenschaft. Warum der große Bildschirm, dürfte klar sein (oder?)



Lieschens Herz Nr. 1 ist das Plaudertäschchen... dafür braucht es keinen großen Bildschirm.
Das wirklich schöne an der Sache ist, dass je nach Bedarf ausgetauscht werden darf. Brauchen wir viel Plauderplatz rutschen wir gemeinsam auf den großen Bildschirm - durch die Luft hindurch sozusagen ;-) man kann es hier anhand des geöffneten Browsers mit dem Gedankensprudler sehen... schwupps ... wird das Fenster auf den großen Bildschirm verschoben.

In Lieschen schlägt ein Mac- und ein Windowsherz. Auf dem großen Bildschirm öffne ich Windows und auf dem kleinen Bildschirm arbeite ich in Mac - oder auch einfach komplett gemischt...oder andersherum.  Ich bin fasziniert, dass ich nun z.b. aus einem Textprogramm in Windows (am großen Bildschirm) per copy&paste Inhalte in eine Mail transportiere.. ins Lieschen Äppelschjen MacBook, oder auch aus dem Browser oder oder oder... auf jeden Fall von einem Betriebssystem in das andere, von einem Bildschirm in den anderen ;-) Toll!

Nickname 17.12.2008, 18.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Was nich alles geht ...

... copy&paste von einem Betriebsystem in ein komplett anderes -> noch besser -> von einem Bildschirm zum anderen ;-)) Hach, ich muss das wohl mal knipseln, wie ich das meine ;-) oder ist das verständlich??

Ich staune immer wieder über die Wunder der Technik ... tztztztz....  :-))

Nickname 17.12.2008, 00.10 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Plöde isset ....

... wenn frau sich "eigentlich" mit einem neuen Programm auseinandersetzen müsste, um das Vorhaben bestmöglich umzusetzen, aber schlichtweg die Zeit fehlt, um sich in komplett neue Materie einzuarbeiten... schnarf.

Naja, dafür klappt dat Filmchen basteln immer besser - heute hatte ich endlich die zündende Idee für eine sinnvolle "Bühne". Nun muss ich nur noch das endgültige Equiment besorgen: Bretter in weiß - jo, Bretter, die die Welt bedeuten. Wie passend. Schön wäre es, wenn ich noch herausfinden würde, wie ich bei meiner Kamera auf PTP (?) umschalte? Hat irgend jemand eine Idee, was dieses PTP bedeuten könnte?

Nachtrag: PTP = Picture Transfer Protocol
(bin ich nun schlauer? NÖ!)

Nachtrag 2: Ich glaube, ich war intuitiv schlau und hab bereits alles richtig gemacht. Pffff.. manchmal macht man sich viel zu viel Kopf.

Nickname 01.08.2008, 21.14 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ungewöhnlich - und ich wundere mich noch ...

Seit heute morgen keine Post im Mailfach -nüscht - alles ruhig, still, leise... okay, wenn dem so ist, ist ja auch nicht schlimm, dann halt ein ruhiger Tag. Gewundert hat es mich schon. Einfach ungewöhnlich.

... spät, aber doch herausgefunden, dass der mailfreie Tag von meinem Mailprogramm gestiftet wurde... tztztztztz... das tat einfach so, als ob es nix zu tun gäbe. Einfach so Päusken machen - Kurzurlaub veranstalten geht gar nicht. Nun klapperts wieder.

Nickname 17.07.2008, 20.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Trojaner unterwegs - UPS

Gestern hatte mein Mailprogramm einiges zu tun - mit dem Absender UPS.
Eigentlich wird einem schon schnell klar, dass es sich bei dieser UPS-Mail um Spam handelte, aber ich kann mir gut vorstellen, dass so manch einer die beigelegte Datei öffnet.
Wer die Datei öffnet, startet den Downloader und schon ist das System infiziert.

extern.gifMehr zur UPS-Mail bei heise.de

Nickname 15.07.2008, 07.51 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tag der Technik

Das ein oder andere hatte heute so seine Aussetzer.. arg.... klar, am Wochenende.
Das eine - nämlich meine Internetverbindung - funktionierte heute Mittag wieder. Und ich weiß genau, dass ICH kein Kabel rausgezogen habe... ganz genau weiß ich das ;-)
Das andere funktioniert seit eben wieder. Klar, dass am WE ein Server sich verschlucken muss.
Nun habe ich auch endlich mein AirPort-Express-Dingens angeschlossen und drei Rechner können nun auf einen Drucker zugreifen ohne diese ollen Freigaben und ohne dass der Rechner laufen muss, an dem der Drucker angeschlossen ist. Jetzt ist die AirPort-Station dafür zuständig. Ein schöner Nebeneffekt ist zudem, dass ich darüber auch meine Musikanlage anschliessen kann und egal, auf welchem Rechner ich nun iTunes öffne - ich habe über die Musikanlage Musik. Technik, die begeistert :-)

Nickname 21.06.2008, 20.19 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

So langsam wirds wieder ...

... nach dem Supergaucrash zwei meiner Rechner.
Die nervigste Sache ist es eigentlich, all die Programme aufzuspielen, die man braucht.
Es fehlen immer noch ein paar...

Genial finde ich, dass ich auf dem Minimac nun zwei Betriebsysteme laufen habe. Im friedlichen Miteinander kann ich nun Mac und windows nutzen und hab nur ein kleines Kistchen da stehen. Für manchen Mac-User ist das ne üble Sache (dass man windows überhaupt auf nem mac aufspielt) aber jut, wat soll ich machen, wenn ich Programme habe, die ich benötige, die aber nicht auf mac laufen? Ich bin wirklich froh, dass es so reibunglos klappt.
Die Sicherungsvorkehrungen sind nun noch verstärkt worden. mac macht es einem da ja leicht. Eine extra Festplatte an die Äppelchen - timemaschine übernimmt den Rest und sichert automatisch alles weg. Sollte wieder etwas "passieren" kann schnell wieder alles zurückgespielt werden und das System läuft wieder. Mac ist wirklich überzeugend und gerade diese Backup-Geschichte ist klasse. Sie spart mir eine Menge an Zeit, weil ich mich nicht mehr lange mit SICHERN aufhalten muss.

Ein HOCH auf die Technik, wenn sie funktioniert :-)

Nickname 14.06.2008, 10.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Hallo und willkommen auf meinem Gedankensprudler. Seit 2002 führe ich dieses Blog, das prall gefüllt ist, mit allem was mir Freude bereitet, mich bewegt und inspiriert - frei nach dem Motto "Life is about using the whole box of crayons".
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.


2014
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031